fbpx
Kamera-Ueberwachung-Einbruchs-Vorbeugung

Einbruch: Ist Ihr Zuhause sicher, wenn keiner da ist?

Erstaunlich: am meisten wird im Herbst und Winter eingebrochen. Über ein Drittel aller Einbrüche im Jahr fallen in diesen relativ kurzen Zeitraum. Dies hat eine Studie des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) herausgefunden. Am stärksten betroffen von Einbruch sind die Feiertage. Die Wohnungs- oder Hausbesitzer sind im Urlaub oder besuchen die Verwandschaft.

Smarte Helfer – der Schutz vor Einbruch der Zukunft?

Glücklicherweise gibt es inzwischen sogenannte „smarte Helfer“. Damit machen Sie ganz leicht Ihre eigenen vier Wände sicherer. Wir stellen Ihnen hier ein paar davon vor. Somit können Sie den nächsten Verwandtschaftsbesuch oder den langersehnten Erholungsurlaub ganz beruhigt planen und sorgenfrei genießen.

Kann man mit dem Smartphone Fenster und Türen überwachen?

Sogar von unterwegs aus lassen sich Türen und Fenster ganz bequem überwachen. Die Kamera zeichnet für Sie auf und speichert dies. Außerdem können Livebilder von Ihrem Smartphone empfangen werden. Gespeichert werden die Aufzeichnungen dann z.B. in der Cloud. Auch gibt es Kameras, die sich erst durch Bewegungssensoren aktivieren. Dadurch vermeiden Sie große Datenmengen. Die Verbindung der smarten Kameras findet über WLAN statt. Sobald sich etwas bewegt, erhalten Sie umgehend eine entsprechende Nachricht aufs Handy. Mittlerweile bieten auch kleine Kameras eine hohe Bildqualität. Zudem gibt es eine technische Raffinesse: Damit auch im Dunkeln das Bild scharf und klar ist, können Sie eine Tag-/Nachtumschaltung einstellen.

Inneneinrichtung, Planung, Präsentation
Inneneinrichtung, Planung, Präsentation

Läßt sich die Anwesenheit vortäuschen?

Schon mal von virtuellen Mitbewohnern gehört? Eine sehr interessante Lösung für Reisende: Hierbei wird Ihre Anwesenheit mit Hilfe eines Lautsprechers oder eines Lichtsystems simuliert. Tatsächlich können diese smarten Helfer mit Geräuschen, Licht und Bewegungen vortäuschen, dass Personen zuhause sind. Entweder Sie programmieren Sie entsprechend oder Sie steuern Sie aus der Ferne. Dabei ist es erstaunlich, wie echt sich Gespräche, Abwaschgeräusche, Musik oder sogar Streits simuliert anhören. Ausgeklügelte Lichtsysteme schaffen es ebenfalls Anwesenheit vorzugaukeln. Das Licht geht beispielsweise morgens an, wenn Sie sich wie immer für den Arbeitsalltag fertig machen. Auch abends wenn Sie zuhause entspannen, benötigen Sie Licht.

Einbruchschutz muss nicht teuer sein

Sogar Zufallssteuerungen für unterschiedliche Bereiche und Räume sind möglich. Keine Sorge, es muss auch nicht gleich ein aufwändiges System sein. Bereits eine moderne Zeitschaltuhr kann Ihnen hier gute Dienste leisten. Ganz leicht lässt sich eine Lampe an der Steckdose programmieren oder auch spontan von unterwegs ein- und ausschalten.

Was sind Smarte Türschlösser

Sie heißen Smart Locks – intelligente Türschlösser. Sie können diese ganz einfach per App auf Smartphone oder Tablett öffnen und schließen. Auch per Fingerabdruck, Zahlenkombinationen oder sogar Sprachsteuerung lassen sich diese Schlösser öffnen. Stellen Sie sich vor: Sie können zum Beispiel dem Handwerker eine Zugangsberechtigung erteilen, wenn Sie gerade unterwegs sind. Als positiver Nebeneffekt: Dadurch verlieren Sie keine Schlüssel mehr! Und auch vorteilhaft ist, dass gleich mehrere Nutzer eingerichtet werden können.

Haus aus Euro-Scheinen

Wie achten Sie auf Sicherheit?

Erfahrene Sicherheitsexperten raten unbedingt dazu, auch Updates immer aktuell zu halten. Bitte achten Sie auch dringend darauf, die Geräte zuhause nicht über ein offenes und möglicherweise ungeschütztes WLAN von unterwegs zu steuern. Handys können so gehackt leicht werden! Sie wollen oder können sich nicht ein teures Komplettsystem zulegen? Dann empfehlen IT-Experten darauf zu achten, dass Geräte von unterschiedlichen Herstellern miteinander kompatibel sind“.

Matthias Wandl, Profimakler aus München-Großhadern weiß aus Erfahrung: „Bei smarter Sicherheitstechnik müssen Sie aber einiges beachten. Die meisten Geräte laufen definitiv über WLAN. Allerdings ist hier besonders auf Sicherheit zu achten. Zum Beispiel durch Firewalls und Passwörter.

Hier haben wir einen interessanten Link der Polizei für Sie zum Thema Einbruchschutz gefunden:

Hier geht’s zum Polizei-Tipp

Wollen Sie wissen, ob sich ein Hausverkauf lohnt?
Ein persönliches Gespräch kostet nichts und bringt viel!

Rufen Sie uns doch einfach gleich an:
Kostenlos: 0800 / 700 75 75 (Stammhaus Holzkirchen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stammhaus in Holzkirchen
Mario Haitzer

Bahnhofplatz 8
83607 Holzkirchen
Tel. 0 80 24 / 47 30 80

Standort Bad Aibling
Claudia Arzberger

Zunftstraße 10
83043 Bad Aibling
Tel. 0 80 61 / 93 93 331

Standort München-Großhadern
Matthias Wandl

Haderunstraße 43
81375 München
Tel. 089 / 37 41 23 33

Standort München-Pasing
Petra G. Schindler

Pretzfelder Str. 25
81249 München
Tel. 0163 / 38 14 905

Standort Regensburg
Josef Schreiner

Beethovenstraße 16
93053 Regensburg
Tel. 0941 / 78 37 50


Copyright © rimaldi.de 2013 - 2019.